DEUTSCH-RUMÄNISCHE GESELLSCHAFT e.V. BERLIN
STUDIENREISE III / 8. – 22. August 1998

Fotogalerie

Reisebericht

von Herbert Siebold

Die Studienreise III, die uns diesmal ins Banat und in die westlichen Teile Siebenbürgens führte, ist zur großen Zufriedenheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich verlaufen. Sie bot wieder die schon auf den vorhergehenden Reisen bewährte Mischung von Besichtigungen schöner Landschaften und hervorragender Bauwerke, Begegnungen mit Menschen vieler sozialer Schichten und Kennenlernen ihrer Probleme und Hintergrundinformationen über Geschichte und Kultur dieses schönen Landes.

Dank gebührt den Mitgliedern der Reisegruppe, die die einzelnen Tage mit großer Sorgfalt dokumentiert und damit ein Reisetagebuch geschaffen haben, das allen die Möglichkeit gibt, die Studienreise, wann immer sie wollen, noch einmal am geistigen Auge vorüberziehen zu lassen.

Besonders zu danken ist auch den verschiedenen Reiseführern; allen voran unserem Ehrenmitglied Reuven Moskovitz, dessen großer Geschichts- und Landeskenntnis viele Hintergrundinformationen zu verdanken sind, und Annemarie Bart, liebevoll "Kuki" genannt, die unermüdlich wie eine Mutter uns alle umsorgte. Für den Kenntniserwerb erwies sich als besonders günstig, dass an allen wichtigen Orten lokale Reiseleiter zur Verfügung standen, die mit intimer Ortserfahrung liebevoll durch ihre Städte führten: Else von Schuster, Cornelia Cojanu; Emma Tudor, Andreas Biro, Helga u.a.

Die umfangreiche Reisevorbereitung, sozusagen im Stillen, im Hintergrund getätigt, oblag wieder zwei Präsidiumsmitgliedern. Ihnen gilt der Dank für den reibungslosen Ablauf der Fahrt, die organisatorisch und technisch wieder vom Reisebüro "Prompt Service" aus Bukarest mit seiner Leiterin Adriana Goica gut vorbereitet war. Auch ihr und ihren Mitarbeiterinnen danken wir, die mit ihrem Service ihrem Namen gerecht wurden. Zuletzt sei auch unserem tüchtigen Fahrer gedankt, der uns umsichtig, vorsichtig und zügig durch alle Fährnisse des Straßenverkehrs lenkte.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern dieses Reiseberichts eine lehrreiche, die Erinnerungen auffrischende Lektüre und grüße sie zugleich im Namen des ganzen Präsidiums der DRG herzlich.

DEUTSCH-RUMÄNISCHE GESELLSCHAFT e.V. BERLIN
STUDIENREISE III / 8. – 22. August 1998

Reiseplan

08.08:

14:00 Uhr Abflug von Berlin-Schönefeld mit der TAROM nach Temeswar. Unterbringung im Hotel Timisoara.

09.08:

Vormittags: Einführung in die Geschichte Temeswars und Rumäniens (Prof. Else von Schuster), danach Rundgang durch die Innere Stadt. Am Nachmittag: Rundgang durch die Elisabethstadt, Fabrikstadt und Josefstadt.

10.08:

Besichtigung der Tagesstätte für behinderte Kinder "Speranta"; anschließend Pressekonferenz. Am Nachmittag Besuch im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus, Sitz des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat und des Altenheims. Treffen mit dem obersten rumänisch-orthodoxen Geistlichen des Banats, Mitropolit Nicolae.

11.08:

Abfahrt nach Alba Iulia. Station in Lugosch und in Hunedoara. Ankunft in Alba Iulia, Unterbringung im Hotel Parc.

12.08:

Stadtrundgang durch Alba Iulia / Karlsburg. Besichtigung der orthodoxen Kathedrale, der katholischen Kathedrale und des Museums.

13.08:

Ausflug nach Sebes / Mühlbach mit Besichtigung der Strumpffabrik "Ciserom". Am Nachmittag Fahrt nach Aurel Vlaicu und Besichtigung des Lilienthal Museums.

14.08:

Abfahrt von Alba Iulia, durch Turda, nach Tirgu Mures. Unterbringung im Hotel Victoria; Stadtrundgang.

15.08:

Besuch des Ateliers der Ikonen-Malerin Frau Enesel, des Salzbergwerks in Praid und des Kurortes Sovata.

16.08:

Abfahrt in Richtung Klausenburg, Cluj-Napoca. Unterbringung im Hotel Victoria. Am Nachmittag Besuch im "Museul de Arte".

17.08:

Besuch der Porzellanfabrik, der Herzklinik, der Michaelskirche, der Minoritenkirche, der Uni Klausenburg und der Musikschule mit Schülerkonzert.

18.08:

Am Vormittag: das ethnografische Museum Transsilvanien und das Dorfmuseum. Am Nachmitteag: Besuch beim Demokratischen Forum der Deutschen in Klausenburg.

19.08:

Fahrt nach Bad Felix. Unterbringung im Hotel Termal. Am Nachmittag: Stadtbesichtigung - Oradea.

20.08:

Bad Felix: freier Tag für Massagen, Kurbehandlungen, Heilbäder usw.

21.08:

Sachinformationen über die Kureinrichtung, Ausflug zur Bärenhöhle in die Westkarpaten, offizieller Abschluß der Studienreise bei einem festlichen Abendessen.

22.08:

Abreisetag. Zwischenstation in Arad. Abflug vom Flughafen Temeswar nach Berlin.

Berlin, den 05.08.1998